Datum der Meldung: 

07.02.2019

Stand: 05.20 Uhr: Die Bahnstrecke bleibt zwischen Linz und Rhöndorf vorerst gesperrt. Seitens der Bahn wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Update 9:45

Der Brand ist gelöscht. Die Einsatzstelle wurde an die DB übergeben. 

Die Einsatzkräfte haben die Einsatzstelle verlassen.

Die Aufräumarbeiten laufen.

Die Bahnstrecke bleibt weiterhin gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. 

Die Pressestelle an der Einsatzstelle wird aufgelöst. Für Rückfragen stehen wir unter der bekannten E-Mailadresse und Mobiltelefonnummer zur Verfügung.

Update 8:30

Der dritte Wagon ist geöffnet, noch vorhandene Glutnester werden abgelöscht.

Erste Einheiten verlassen die Einsatzstelle, Materialrückbau beginnt.

Update 8:30

Der dritte Wagon ist geöffnet, noch vorhandene Glutnester werden abgelöscht.

Erste Einheiten verlassen die Einsatzstelle, Materialrückbau beginnt.

Update 7:15

Ca. 165 Kräfte im Einsatz, weitere Feuerwehrkräfte aus der VG Asbach, Stadt Neuwied, VG Selters mit einer Drohne zur Lageüberwachung aus der Luft sowie weitere Kräfte des THW sind hinzugekommen und haben andere Kräfte abgelöst.

Die evakuierten Personen dürfen zwischenzeitlich wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Bevölkerungswarnung zum Schließen der Fenster ist aufgehoben.

Die Löscharbeiten dauern an.

Der noch betroffene Wagon wird mit Hilfe eines Baggers des THW geöffnet um die enthaltenden Güter endgültig löschen.

Update 5:30

Die Löscharbeiten dauern an.

Die Bahnstrecke bleibt bis auf weiteres gesperrt. Durch die Bahn wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Ca. 60 Personen mussten Ihre Wohnungen verlassen, ca. 25 davon werden durch die Hilfsorganisationen betreut.

 Update 4:15

 

Mittlerweile sind weitere Einheiten im Einsatz:

THW, Gefahrstoffzug des LK Neuwied, BF Bonn mit zusätzlichem Schaummittel, Feuerwehren der VG Bad Hönningen

 

Ca. 25 von der Evakuierung betroffene Personen werden betreut.

 

Bei den Kontrollmessungen des Gefahrstoffzuges wurden keine bedenklichen Werte festgestellt.

 

Insgesamt sind ca. 120 Einsatzkräfte vor Ort.

 

 

Stand: 03:25

Großbrand mehrere Güterwagons im Güterbahnhof Unkel

 

Im Güterbahnhof Unkel brennen zur Zeit drei Güterwagons mit Kosmetikartikeln.

Einsatzkräfte sind vor Ort und die Löscharbeiten laufen.

Die Löschmaßnahmen werden durch die örtlichen Gegebenheiten sowie die gerissene Oberleitung behindert.

 

Im Einsatz befinden sich Feuerwehreinheiten der VG Unkel, VG Linz, Technische Einsatzleitung des Landkreises Neuwied, Stadt Bad Honnef, SEG SAN aus Linz, SEG Versorgung Rhein-Sieg-Kreis sowie weitere überörtliche Unterstützungseinheiten.

 

Die Bewohner der parallel verlaufenden Straße wurden sicherheitshalber evakuiert und werden durch Kräfte der Hilfsorganisationen betreut.

Die Bevölkerung wurde informiert und wird weiterhin gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

 

Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht.