Katwarn - Meldungen aus RLP

  • Derzeit sind keine aktuellen Warnungen gemeldet.
Zuletzt aktualisiert: 18:30 19.06.2024© KATWARN
09.06.2024

Rund 200 Einsatzkräfte des Brand- und Katastrophenschutzes im Landkreis Neuwied führen große Waldbrandübung durch.
Landrat Achim Hallerbach: „Im Brand- und Katastrophenschutz müssen geplante Konzepte, notwendige Technik und engagierte Menschen wie Zahnräder ineinandergreifen.“

Landkreis Neuwied,08.06.2024 – Der Landkreis Neuwied hat heute eine großangelegte Waldbrandübung in der ehemaligen Siedlung Rockenfeld durchgeführt. Ziel der diesjährigen Übung war es, insbesondere den Aufbau einer sicheren Löschwasserversorgung sowie das Zusammenwirken der Abschnittsleitungen mit der Technischen Einsatzleitung (TEL) zu trainieren. Aber auch spezielle Fahrzeuge zur Waldbrandbekämpfung wurden eingesetzt.

18.04.2024

KREISFEUERWEHRTAG des Landkreises Neuwied am Sonntag, 05.05.2024

Im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß findet, nach über 10 Jahren Pause, erneut ein Kreisfeuerwehrtag, die gemeinsame Fach- und Arbeitstagung der Freiwilligen- und Werkfeuerwehren des Landkreises Neuwied, statt.

Sonntag, 05.05.2024, 9:30 Uhr
Forum Am Blauen See, 53560 Vettelschoß

Getränke, Kaffee und belegte Brötchen werden durch die Feuerwehr Vettelschoß angeboten.

23.03.2024

Rund 150 Atemschutzgeräteträger/innen aus dem Landkreis trainieren am Wochenende 22.-24.03.2024 im Brandcontainer in Neuwied.

Brandeinsätze sind zwar der typische aber nicht mehr häufigste Einsatz der Feuerwehr. Dennoch ist gerade die Tätigkeit im Innenangriff gefährlich und muss trainiert werden. Je realistischer die Übung, desto besser.

18.01.2024

Zum einfachen Auffinden von Personen, die dringende Hilfe (z.B. bei medizinischen Notfällen) oder notwendige persönliche Hilfe (z.B. weil das Fahrzeug nicht mehr startet) benötigen, bittet die Technische Einsatzleitung darum die Fahrzeuge mit einem Warndreieck auf dem Dach und eingeschaltetem Warnblinklicht zu kennzeichnen.

Die Kennzeichnung ersetzt natürlich nicht den Notruf im medizinischen Notfall (Notrufnummer 112) oder die Ansprache unserer Einsatzkräfte bei der benötigten persönlichen Hilfe.

18.01.2024

Abschließende Mitteilung – 18.01.2024 - 03.30 Uhr

Der Stau auf der Bundesautobahn A 3 im Landkreis Neuwied konnte aufgelöst werden. Teilweise stehen aktuell noch LKW auf dem Standstreifen oder der rechten Spur der Autobahn, jedoch können die Fahrzeuge wieder fahren.  

Die Maßnahmen der Einsatzkräfte zur Versorgung der Personen im Stau sind nun beendet.

BKI Holger Kurz dankt allen Kräften von Hilfsorganisationen, Feuerwehren, THW, Polizei und allen weiteren beteiligten Stellen / Organisationen für Ihren Einsatz.

Pressemitteilung 1 - 23.30 Uhr

Heute Abend (17.01.2024) sind mehrere LKW auf der Bundesautobahn A 3 witterungsbedingt liegen geblieben. Teilweise sind die LKW gerutscht, sodass die komplette Autobahn blockiert war und der Verkehr in Fahrtrichtung Köln zum Erliegen kam.

Der Stau bildete sich in Fahrtrichtung Köln zwischen den Anschlussstellen Neustadt (Wied) und Bad Honnef / Linz und baute sich relativ schnell bis zum Rastplatz Epgert bzw. der Anschlussstelle Neuwied in Höhe der Ortsgemeinden Willroth / Oberhonnefeld-Gierend auf.

Seiten