21.06.2022

Extremhochwasser wie im vergangenen Jahr an der Ahr und in der Eifel sind jederzeit auch am Rhein möglich. Mithilfe von Hochwasserübungen können Kommunen ihr Hochwassermanagement verbessern, um Schäden gering zu halten. Wie man eine solche Übung plant und durchführt, darüber informierte der Workshop „Hochwasserübungen – Sensibilisierung und Training“ vom 7. bis 8. Juni in der BABZ in Ahrweiler.


25.05.2022

"Der digitale Einsatzbericht wie auch der KatS-Plan via Portal eröffnen in vieler Hinsicht neue Perspektiven" war das Resümee von Innenminister Lewentz sowie sonstigen Fachgästen, die nähere Informationen zu den digitalen Strukturen rund um das "BKS-Portal.rlp" erhielten. Quizfragen zum Notruf 112, virtuelle Ausbildungszenarien und der QR-Code Zugang zum BKS-Portal als zentrale Datendrehscheibe visualisierte die Thematik für Alt und Jung. Dabei stand das Portalteam vor Ort für Infos aus erster Hand zur Verfügung.
Weiterhin konnten besondere im Portal hinterlegte Einsatzressourcen der Facheinheiten und des THW sowie aus Luxemburg live in der Blaulichtmeile näher in Augenschein genommen werden. 


06.05.2022

Beim Fest in der Landeshauptstadt — passend zum 75. Landesjubiläum — ist auch das BKS-Portal-Team vom 20. bis 22. Mai 2022 bei "Rheinland-Pfalz sicher" am Rheinufer am Fischtor präsent und stellt die neuesten Entwicklungen der Wissens- und Informationsplattform vor.

Dabei werden Fragen  von Bürgerinnen und Bürgern sowie Fachpublikum zum Einsatz dieser bundesweit einmaligen Plattform gerne beantwortet.
 


11.04.2022

"Das Einsatzberichtswesen und die darauf aufbauende digitale Lagedarstellung auf belastbarem Datenmaterial via BKS-Portal sind Grundlagen für die künftige Lagebeurteilung" stellten Staatssekretär Randolf Stich und LBKI Heinz Wolschendorf beim BKS-Portalworkshop Ende März heraus.

"Weg von Insellösungen hin zur Nutzung dieser kostenfreien rlp-einheitlichen Anwendung sichert Vorteile für alle Aufgabenträger im Brand- und Katastrophenschutz. Jetzt werden vor Ostern die beim Workshop angekündigten Neuerungen freigeschaltet".


04.04.2022

Albrecht Broemme, THW-Ehrenpräsident und Landesbranddirektor Berlin a.D., hat der Landesregierung seinen Bericht zu den Unwetterereignissen des vergangenen Jahres vorgelegt. Der Bericht soll als weitere Grundlage für die bereits laufenden Gespräche mit den Brand- und Katastrophenschutzinspekteuren im Hinblick auf mögliche Verbesserungen im rheinland-pfälzischen Katastrophenschutz dienen.

Seiten

21.06.2022

Extremhochwasser wie im vergangenen Jahr an der Ahr und in der Eifel sind jederzeit auch am Rhein möglich. Mithilfe von Hochwasserübungen können Kommunen ihr Hochwassermanagement verbessern, um Schäden gering zu halten. Wie man eine solche Übung plant und durchführt, darüber informierte der Workshop „Hochwasserübungen – Sensibilisierung und Training“ vom 7. bis 8. Juni in der BABZ in Ahrweiler.

Unwetterkatastrophe Juli 2021

Lage RLP

Katwarn - Meldungen aus RLP

  • Sonderfall

    Lagezentrum der Landesregierung NRW meldet: Coronavirus: Informationen des Landes Nordrhein-Westfalen vom 30.06.2022 18:32.
  • Mehr
Zuletzt aktualisiert: 02:54 06.07.2022© KATWARN