Datum der Meldung: 

07.12.2018

Innenminister begrüßt Stapellauf des „HLB Loreley“

Innenminister Roger Lewentz begrüßt den Stapellauf des Hilfeleistungslöschbootes HLB Loreley für den Standort St. Goarshausen. „Es ist das dritte von insgesamt vier beauftragten Hilfeleistungslöschbooten, das den ersten Kontakt zu seinem zukünftigen Einsatzumfeld erfolgreich absolviert hat“, so Lewentz.

Das Land beschafft die Hilfeleistungslöschboote als Ersatz für die Feuerwehrmehrzweckfähren zu einem Stückpreis von rund 1,8 Millionen Euro. Feuerwehrangehörige aus den Standorten Remagen, Bingen und St. Goarshausen konnten sich bereits vor Ort auf der Werft in Neckarsteinach von der Qualität des Bootes überzeugen. Mit dem Stapellauf hat der Endspurt im Innenausbau des Bootes begonnen. Im ersten Quartal 2019 soll der Abnahmetermin erfolgen. Dann wird das Hilfeleistungslöschboot die überalterte Feuerwehrmehrzweckfähre ersetzen. 

Ein weiteres Hilfeleistungslöschboot für Rheinland-Pfalz befindet sich derzeit im Bau. Mit der Fertigstellung wird in 2019 gerechnet. 

Die Planungen zur Beschaffung des letzten Hilfeleistungslöschbootes für einen rheinland-pfälzischen Standort befinden sich in der Endphase. Das Vergabeverfahren soll voraussichtlich Anfang nächsten Jahres gestartet werden.

Mehr zum Thema auf der Seite HLB im BKS-Fachportal