Datum der Meldung: 

20.04.2018

Neuer Rettungshubschrauber bei der Uni Mainz

Innenminister Roger Lewentz freute sich über die Indienststellung von Christoph 77 an der Mainzer Universitätsmedizin. Mit Christoph 77 fliegt in Rheinland-Pfalz nun einer der modernsten Intensivtransport- und Rettungshubschrauber. „Der Landesregierung Rheinland- Pfalz ist der dauerhafte Standort des Rettungshubschraubers an der Universitätsmedizin in Mainz ein großes Anliegen“ betonte der Minister.

Die neue Maschine startet wie ihr Vorgängermodell  von der ADAC Luftrettungsstation an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Von dort aus hob „Christoph 77“ im vergangenen Jahr 1.325-mal ab. Die Station in Mainz betreibt die ADAC Luftrettung gGmbH bereits seit 1997. Bis heute hat sich die Hilfe aus der Luft auf rund 24.000 oft lebensrettende Einsätze in der Region summiert.

Weitere Informationen zum neuen Christoph 77 sind auf der Seite der Uni Mainz hinterlegt.