Landkreis Vulkaneifel

Der Landkreis Vulkaneifel liegt im Nordwesten von Rheinland-Pfalz, und erstreckt sich auf einer Fläche von 911,05 km2.

Gemessen an der Einwohnerzahl von 60.176 (Stand: 31.12.2012) ist er der kleinste

Landkreis in Rheinland-Pfalz. Der Landkreis gliedert sich in fünf Verbandsgemeinden, die wiederum in insgesamt 109 Ortsgemeinden unterteilt sind.

Der Landkreis ist als Aufgabenträger nach dem LBKG für den überörtlichen Brandschutz, die überörtliche Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz zuständig. Zu diesem Zweck werden Fahrzeuge und Ausrüstung vorgehalten, um die örtliche Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren zu ergänzen. Die Ausstattungen des Landkreises sind dezentral stationiert. Bei Einsätzen größeren Umfangs unterstützt die Technische Einsatzleitung die Führungsebene. Der Gefahrstoffzug steht als weitere Einheit bei Gefahrgutunfällen zur Verfügung, und übernimmt u.a. die Dekontamination von Personen und Material.

In den fünf Verbandsgemeinden des Landkreises sind insgesamt 124 örtliche Feuerwehreinheiten mit über 2.500 ehrenamtlichen Feuerwehrleuten aktiv. Zusätzlich waren im Jahr 2013 insgesamt 487 Mädchen und Jungen in 41 Jugendfeuerwehren organisiert.

Das Deutsche Rote Kreuz ist mit dem Kreisverband Vulkaneifel und acht Ortsvereinen im Landkreis vertreten. Mit Unterstützung des DRK setzt der Landkreis Schnelleinsatzgruppen im Sanitäts-, Betreuungs- und Verpflegungsdienst ein. Außerdem wurden fünf Leitende Notärzte und dreizehn Organisatorische Leiter durch den Landkreis bestellt. Das Technische Hilfswerk ist ebenfalls mit einem Ortsverband im Landkreis vertreten.

Der Rettungsdienst wird von der DRK Rettungsdienst Eifel-Mosel-Hunsrück gGmbH getragen, die im Landkreis vier Rettungswachen in Daun, Gerolstein, Kelberg und Jünkerath betreibt.