Landeskommando RLP

Das Landeskommando Rheinland-Pfalz in Mainz ist die zentrale Kommandobehörde der territorialen Wehrorganisation im Bundesland. Seine Aufgaben umfassen im Wesentlichen die Koordination militärischer Hilfseinsätze bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen mit Dienststellen der zivilen Verwaltung und den Hilfsorganisationen in Rheinland-Pfalz.

Um eine enge und effiziente Zusammenarbeit zu gewährleisten, wurden deshalb 37 nichtaktive, leistungsfähige Verbindungskommandos aufgestellt. Sie bestehen ausschließlich aus erfahrenen Reservisten der Bundeswehr, die auf der Ebene der Kreise und kreisfreien Städte sowie der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier beratende Funktion übernehmen. Rund 400 „Spezialisten“ der ZMZ gibt es damit im Land, die gemeinsam mit den etwa 70 Angehörigen des Landeskommandos die territorialen Aufgaben kompetent erfüllen. Eine weitere Aufgabe des Landeskommandos Rheinland-Pfalz ist die freiwillige Reservistenarbeit für rund 7.000 Reservisten der Deutschen Bundeswehr.

Auftrag und Kernfunktion

Das Landeskommando Rheinland-Pfalz ist

  • die zentrale Kommandobehörde der Territorialen Wehrorganisation im Bundesland
  • erster Ansprechpartner der Landesregierung für alle territorialen Aufgaben
  • der Repräsentant der Bundeswehr gegenüber dem Bundesland und den im Land stationierten ausländischen Streitkräften.

Seine Hauptaufgaben

Das Landeskommando Rheinland-Pfalz ist für die Zivil-Militärische Zusammenarbeit mit den zivilen Dienststellen und Behörden des Bundeslandes zuständig. Das Landeskommando

  • bereitet Maßnahmen der Unterstützung durch die Bundeswehr bei Katastrophen und besonders schweren Unglücksfällen in Zusammenarbeit mit den zivilen Katastrophenschutzstellen im Bundesland und den Verbänden/ Dienststellen der Bundeswehr in Rheinland-Pfalz vor und koordiniert sie
  • ist Repräsentant der Bundeswehr und berät alliierte/befreundete Streitkräfte im Bundesland
  • nimmt die freiwillige Reservistenarbeit in Zusammenarbeit mit der Landesgruppe des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. in Rheinland-Pfalz wahr
  • führt und bildet rund 400 Reservisten aus, die in 36 nichtaktiven Kreis- und einem nichtaktiven Bezirksverbindungskommando für alle Landkreise, kreisfreien Städte und der ADD in Trier zuständig sind
  • arbeitet mit den Medien in Rheinland-Pfalz zusammen und koordiniert im Bundesland die allgemeine Informationsarbeit der Bundeswehr.

Die Aufgaben des Bezirksverbindungskommandos

  • beratende Teilnahme an den Sitzungen der Katastrophenschutzbehörde der ADD
  • Auswertung der Katastrophenschutzpläne der ADD hinsichtlich der potentiellen Gefahrenschwerpunkte
  • Identifizierung möglicher Unterstützungsforderungen an die Bundeswehr

Die Aufgaben der Kreisverbindungskommandos

  • beratende Teilnahme an den Sitzungen der Katastrophenschutzbehörden der Landkreise oder kreisfreien Städte
  • Auswertung der Katastrophenschutzpläne der Landkreise oder kreisfreien Städte hinsichtlich der potentiellen Gefahrenschwerpunkte
  • Identifizierung möglicher Unterstützungsforderungen an die Bundeswehr

Quelle: http://www.kommando.streitkraeftebasis.de/