22.04.2015

Innenminister Roger Lewentz hat sich über die Bauvergabe der neuen so genannten Hilfeleistungslöschboote sehr zufrieden gezeigt. „Mit den neuen Booten können wir die über 50 Jahre alten Feuerwehrmehrzweckfähren ersetzen. Dadurch wird die Gefahrenabwehr in Rheinland-Pfalz moderner und leistungsfähiger“, sagte der Minister.

Nach einer europaweiten Ausschreibung im Auftrag der Städte Hanau und Karlsruhe sowie des Landes Rheinland-Pfalz hat die Zentrale Beschaffungsstelle des Landes Rheinland-Pfalz den Bau von insgesamt vier Löschbooten an die Firma NECKAR-BOOTSBAU Ebert GmbH aus Neckarsteinach erteilt.

Auf dem Bild ist der Prototyp "Hecht" zu sehen. Die neuen Boote werden leicht modifiziert.

 


04.03.2015

Das Land Rheinland-Pfalz wird die Feuerwehren in den Kommunen in diesem Jahr mit 13,5 Millionen Euro fördern. „Dieses Jahr kann das Land den Kauf von 155 neue Einsatzfahrzeuge und 32 Feuerwehrhäuser finanziell unterstützen“, sagte Lewentz am Montag in St. Goarshausen. Damit habe das Land in den vergangenen vier Jahren die Kommunen mit rund 65 Millionen Euro für den Brand- und Katastrophenschutz gefördert.


30.01.2015

Im Rahmen des Modellprojektes „Starke Kommunen - Starkes Land“ wird es auch im Bereich von Feuerwehren zu verstärkter interkommunalen Kooperationen kommen. So haben die Feuerwehren der Verbandsgemeinden Kandel und Hagenbach ein Konzept zur Zusammenarbeit erstellt, um Kapazitäten besser nutzen zu könne. „Wir werden in Zukunft zu immer mehr Kooperationen zwischen den Kommunen kommen. Um auch weiterhin gut und sicher leben zu können, brauchen wir das ehrenamtliche Engagement, zeitgemäße Ausrüstung aber auch neue Strukturen", stellte Innenminister Roger Lewentz dazu fest und begrüßte ausdrücklich diesen Ansatz der interkommunalen Kooperation.


21.01.2015

Innenminister Roger Lewentz hat gemeinsam mit Vertretern der Kommunen und der Feuerwehren den Startschuss für das Katastrophenwarnsystem für Smartphones und Handys gegeben. „Ich bin stolz, dass Rheinland-Pfalz als erstes Flächenland KATWARN einführt. Alle angemeldeten Nutzer erhalten jetzt vom Innenministerium bei großflächigen Gefahren für das Bundesland kostenlos behördliche Warnungen und Verhaltenshinweise direkt auf ihr Mobiltelefon“, sagte Lewentz.


18.12.2014

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu - ein Jahr, das viele Neuerungen und Herausforderungen für die Feuerwehren in unserem Land bereit hielt.  Daher möchte ich allen Angehörigen der Feuerwehr in Rheinland-Pfalz ein großes Dankeschön für Ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle unserer Gesellschaft aussprechen. Dieses Dankeschön ist umso wichtiger, da die Feuerwehr in unserem Land überwiegend ehrenamtlich organisiert ist. Sie alle tragen ganz wesentlich zur nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr bei und sind hier auch nicht mehr wegzudenken. Ohne Sie, die Freiwillige Feuerwehr und die Menschen, die sich hier engagieren, geht es nicht!

Seiten

20.01.2023

Vor kurzem hat Innenminister Michael Ebling angekündigt, Mitglieder für den Landesbeirat Brand- und #Katastrophenschutz zu berufen. Jetzt war es soweit. Gemeinsam haben sie zudem über die Katastrophenschutz-Neuaufstellung beraten.

Lage RLP

Katwarn - Meldungen aus RLP

Zuletzt aktualisiert: 22:03 13.06.2024© KATWARN