24.09.2014

Das Land Rheinland-Pfalz wird die Landesfeuerwehrschule noch stärker auf die Bedürfnisse der Kommunen und der Freiwilligen Feuerwehren ausrichten. „Ich bin froh, dass wir gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden und dem Landesfeuerwehrverband die Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule noch weiter verbessern können“, sagte Innenminister Roger Lewentz am Montag in Mainz. In einem ersten Schritt sollen noch in diesem Jahr vier neue Stellen für Lehrkräfte geschaffen werden. Das ist ein Ergebnis eines Runden Tisches zum Thema Feuerwehrschule gewesen. „Damit werden wir die Schule gerade für die Kommunen und die ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen noch attraktiver gestalten“, betonte der Minister. „Die Ausstattung und Ausbildung der Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner hat im Land Rheinland-Pfalz höchste Priorität.“


16.09.2014

Der Service Départemental d’Incendie et de Secours du Bas-Rhin (SDIS 67) und die deutschen sowie die französischen Kofinanzierungspartner haben die europaweit erste „Mobile Übungsanlage zur Gefahrenabwehr auf Binnenwasserstraßen“ (MÜB) für die Feuerwehren in Mannheim übernommen und werden diese nun in den Ausbildungsbetrieb überführen.

Auf insgesamt 1.500 m² Fläche wurden auf einem ehemaligen Tankmotorschiff verschiedenste Übungsmöglichkeiten, Werkstätten und Schulungsräume realisiert.


22.08.2014

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat heute das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) sowie die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) in ihrer gemeinsamen Liegenschaft in Bonn Lengsdorf besucht. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière begleitete die Kanzlerin bei ihrem Besuch.

Merkel informierte sich über die Arbeit der Behörden und das Ehrenamt im Bevökerungsschutz. Sie traf sich auch mit Vertreterinnen und Vertretern des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) sowie der fünf großen nationalen Hilfsorganisationen: Deutsches Rotes Kreuz e.V. (DRK), Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH), Malteser Hilfsdienst e.V. (MHD), Arbeiter-Samariter-Bund-Deutschland e.V. (ASB) und Deutsche Lebensrettungsgesellschaft e.V. (DLRG).


06.08.2014

Mit viel Spaß bei gutem Wetter verbrachten Tausende von Menschen an drei Tagen den diesjährigen Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied.

Was den meisten jedoch verborgen bleibt, ist die Arbeit und Organisation, die sowohl der Veranstalter als auch die Hilfsorganisationen im Hintergrund und Vorfeld leisten.

In diesem Rahmen kam auch die Technische Einsatzleitung des Landkreises Neuwied zum Einsatz. Ihre Arbeit begann lange vor dem ersten Tag des Rheinland-Pfalz-Tages im Verborgenen. Der Veranstalter und die primär zuständige Feuerwehr der Stadt Neuwied wurden z.B. auf den Gebieten der Funk- und Führungsorganisation beraten.


31.07.2014

Wie in der Informations- und Fortbildungsveranstaltung für die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter Brand- und Katastrophenschutz der Landkreise und kreisfreien Städte am 26-27.05.2014 an der LFKS angekündigt, werden vom BKS-Portal Team für das 2. Halbjahr 2014 Schulungen für die Multiplikatoren auf Kreisebene angeboten, die je nach Interesse an verschiedenen Standorten im Land durchgeführt werden. Details hierzu sind für die betroffenen Personen im dafür angelegten geschützten Raum (Link) abrufbar. Interessierte Unteradministratoren können sich wie dort näher erläutert bis 1. September 2014 anmelden.

Seiten

09.10.2022

Die Verlegung von rund 150 Einsatzkräften mit 30 Fahrzeugen, mehrere Einsatzübungen und viele Abstimmungen sowie Koordinationsaufgaben forderten die Führungskräfte und ihre Mannschaft. 

RLP / BW. Die vorgeplante überörtliche Hilfe aus dem Leitstellenbereich Montabaur führte am Wochenende eine Großübung durch. Für die Übung „Mercalli 2022“ wurde ein Hilfeersuchen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis in Baden-Württemberg angenommen. Es haben Einheiten von Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Technischem Hilfswerk, aus den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied, dem Westerwaldkreis und dem Rhein-Lahn-Kreis, teilgenommen.

Lage RLP

Katwarn - Meldungen aus RLP

  • Derzeit sind keine aktuellen Warnungen gemeldet.
Zuletzt aktualisiert: 07:32 02.03.2024© KATWARN

Unwetterkatastrophe Juli 2021